Skikurse in Langfurth und Hochficht 2017

Skikurse in Langfurth und Hochficht erfolgreich abgehalten

Auch beim diesjährig abgehaltenen Skikurs des Ski Clubs haben sich die langen Vorbereitungen wieder gelohnt. Unter fachkundiger Anleitung konnten 32 Jugendliche in Hochficht ihre Fahrkenntnisse ausbauen und vertiefen. Bei den Skifahrern stand hier das „Freestylen und Carven“ im Vordergrund, was professionell und individuell unterrichtet wurde. Am letzten Kurstag gab es für alle noch eine Urkunde, überreicht mit einem Gruppenbild. Mit 5 Bussen ging es nach Langfurth zum Brotjacklriegel, wo die Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse im Skifahren und Snowboarden stattfanden. In bewährter Weise betreuten die mehr als 50 Übungsleiter und Helfer die Kinder ab vier Jahren und brachten ihnen den „Brettlspaß“ näher. Aufgeteilt ja nach Können in 17 Kindergruppen, zwei Erwachsenenkurse und in vier Snowboardgruppen und bot damit eine bestmöglichste Betreuung und für jeden den optimalen Kurs. Mit viel Spannung wurde am letzten Kurstag das Abschlussrennen erwartet, bei dem alle ihr Können unter Beweis stellen konnten. Erstmals beteiligten sich auch die Snowboarder an dem beliebten Rennen. Dazu haben sich viele Eltern und Großeltern unter die Zuschauer gemischt, um den Nachwuchs kräftig anzufeuern. Bereits am Abend fand dann im Gasthaus Neumeier in Obermünchsdorf die Siegerehrung statt. Dazu begrüßte 1. Vorstand Josef Obermaier und bedankte sich bei allen Eltern, die dem Ski Club Minadorf wieder das Vertrauen schenkten und ihnen die Kinder anvertraut haben. Ebenso bedankte er sich bei den Helfern, Skilehrern und Eltern, die mitgewirkt haben, ob an der Teestation, beim Mittagessen, bei An- und Heimreise oder bei der Abhaltung der Kurse. Anschließend nahm er gemeinsam mit dem 2. Vorstand Michael Kronwinkler die Siegerehrung vor. Dazu wurde jede Gruppe mit ihrem Trainer einzeln aufgerufen und mit großem Applaus durch das Spalier der Anwesenden zur Bühne begleitet. Beim Skikurs haben die Anfänger wieder großartiges geleistet und nur „Topergebnisse“ erzielt. So konnten Josef Obermaier und Michael Kronwinkler lauter Urkunden mit 1. Plätzen verteilen. Vor allem die Pokale wurden von den Jüngsten sehnsüchtig erwartet und mit Stolz entgegengenommen. Bei den Fortgeschrittenen waren ebenfalls nur Podiumsplätze zu vergeben, neben dem 1. und 2. Platz gab es nur noch viele 3. Plätze in den jeweiligen Gruppen.
An die Eltern richtete Obermaier noch den Apell, jetzt bei den guten Bedingungen auf den Pisten das Erlernte mit den Kindern weiter zu vertiefen und zu üben.

2018-01-18T01:46:46+00:00